23.06.2015 | Presse | Bericht in der Schwäbischen Zeitung, im Südkurier, im Gemeindeblatt im Juni 2015 über den 2. Verbandsrundenspieltag 2015.

Zweites Verbandsspielwochenende beim TC Meckenbeuren-Kehlen

(LuG) Mit dem zweiten Verbandsspieltag sind nun alle Mannschaften des TCMK in die Saison gestartet. Spektakulär verlief der Start der ersten Herrenmannschaft in Bad Saulgau sowie das Spiel der Junioren 1 gegen Schwendi.

Regionalliga Herren 60/1
TCMK – TC Wolfsberg Pforzheim 3:6

Diese 3:6 Heimniederlage gibt leider nicht den wahren Spielverlauf wieder. Es wäre durchaus auch ein Heimerfolg möglich gewesen. H. Leinberger und M. Locher verloren ihre Spiele jeweils nach hartem Kampf unglücklich im Match-Tiebreak. Zu allem Überfluss musste dann auch noch H. Breit sein Einzel verletzungsbedingt abgeben. Somit stand es bereits nach der 1.Runde in den Einzeln 0:3. In der 2.Runde gelang dann R. Schmid ein souverän herausgespielter Sieg mit 6:4/6:0. Auch P. Gaissmaier gewann sein Einzel nach sehr gutem Spiel deutlich mit 6:1/6:0. Leider ging dann der Punkt der 3.Partie von D. Schmid deutlich an seinen Gegner. Somit lag man bereits zum 3.mal in dieser Saison nach den Einzeln mit 2:4 im Rückstand. In den anschließenden Doppel unterlagen dann zwei Doppel jeweils in 2 Sätzen, während H. Leinberger/M. Locher nach sehr starker Leistung klar mit 6:3/6:1 gewannen.

Verbandsliga Herren 40
TC Berkheim – TCMK 8:1

Stark ersatzgeschwächt unterlagen die Herren 40 mit 1:8 beim TC Berkheim im Auftaktspiel der Verbandsligasaison 2015. Trotz zum Teil guter Leistungen und knapper Spiele konnte der Ausfall von 2 Stammspielern nicht kompensiert werden. Lediglich Stefan Ackermann konnte sein Einzel gewinnen. Am kommenden Sonntag ist der Aufsteiger TSV Eschach zu Gast.

Bezirksliga Herren 60/2
SPG Blautal – TCMK 7:2

Da im ersten Verbandsspiel nicht die komplette Stamm-Sechs zur Verfügung stand, musste das Team mit 2 Ersatzspielern zur SPG Blautal nach Arnegg reisen. Dafür spielte dann aber glücklicherweise das Wetter mit, sodass bereits gleichzeitig auf 6 Plätzen begonnen werden konnte. Die etwas stärker besetzten und durchgängig sehr spielstarken Gastgeber lagen nach den Einzeln bereits mit 4:2 in Führung. Dabei konnten Günter Grieger in 2 Sätzen mit 6:4/7:6 sowie Werner Gierer mit 6:2/6:7/10:6 gewinnen. Bedauerlicherweise unterlag Sigi Haas, recht unglücklich ebenfalls erst im Matchtiebreak. Die abschließenden Doppel 2 und 3 mussten leider auch recht klar abgegeben werden, während Doppel 1 auch wieder erst im Matchtiebreak knapp verloren ging. In der nächsten Begegnung am kommenden Samstag ist der „Geheimfavorit“ TC Leutkirch auf der TCMK-Anlage zu Gast.

Bezirksliga Herren
TC Bad Saulgau – TCMK 4:5

Spektakulär verlief der Saisonauftakt der ersten Herrenmannschaft in Bad Saulgau. Nach den hart umkämpften Einzeln erzielte die Mannschaft einen 4:2 Zwischenstand. Somit musste nur noch ein Doppel gewonnen werden. Der Krimi nahm von dort an seinen Lauf. Zwei Doppel mussten trotz mehrerer Matchbälle für den TCMK an den Gegner abgegeben werden. Das letztlich entscheidende Doppel konnte dann aber, nach 15 vergebenen Matchbällen in den Sätzen 2 und 3 und einem plötzlichen Matchball gegen sich, am Ende knapp für den TCMK entschieden werden. Mit Glück, Nerven und auch Fairness des Gegners wurde der Sieg mit 15:13. Für den TCMK punkteten S. Schwarz (6:4/6:3), N. Wallace (7:5/6:2), O. Dunger (6:2/6:0), F. Dunger (6:2/6:3), Schwartz/Wallace (7:6/6:7/15:13).

Bezirksklasse II Herren 2
TCMK – TA TSV FH-Fischbach 6:3

Gegen die Gäste aus Fischbach musste auch die 2te Herrenmannschaft des TCMK ihr ganzes Können unter Beweis stellen. In einer Regenschlacht erkämpfte sich die Mannschaft durch Siege von L. Gengenbacher, P. Beutel und J. Moldt einen 3:3 Zwischenstand nach den Einzeln. Die anschließenden Doppel konnten dann aber alle durch eine gut durchdachte Aufstellung für den TCMK entschieden werden. Die Mannschaft bedankt sich besonders bei den beiden Ersatzspielern Jürgen Moldt und Niklas Arnold, ohne die dieser tolle Erfolg nicht möglich gewesen wäre.

Bezirksoberliga Damen 50
TCMK – TC Tettnang 6:3

Am Samstag erkämpfte sich die Damen 50 einen 6:3 Erfolg gegen die Gäste aus Tettnang. In den Einzeln gewannen Petra Kocher, Barbara Künstler, Rosi Schechinger und Geli Luderschmid. In den anschließenden Doppeln holten Petra Kocher/Barbara Künstler sowie Rosi Schechinger/Geli Luderschmid die entscheidenden Punkte. Es waren zum Teil sehr knappe und ausgeglichene Spiele.

Oberligastaffel Damen
TCMK – TC Sonderbuch 3:3

Der erste Spieltag auf Verbandsebene in der Oberligastaffel ließ anfänglich bei Dauerregen nichts Gutes verheißen. Jedoch konnten in den Einzelpartien K. John (6:2/6:2) und S. Holzer (6:0/6:0) klar in zwei Sätzen punkten. Die Einzel von A. Kanal und S. Gengenbacher starteten erst nach der Regenpause. Neben S. Gengenbacher (2:6/2:6) verlor auch A. Kanal trotz eines harten Kampfes im Matchtiebreak knapp mit 7:10. Das Doppel John/Kanal gewann klar mit 6:1/6:0 wohingegen das Doppel Gengenbacher/Holzer mit 1:6/6:7 unterlag. Somit siegte der TCMK trotz eines Endstands von 3:3 aufgrund des Satzverhältnisses. Die Mannschaft dankt den Fans für Ihre Unterstützung auch bei diesem kalten Wetter und freut sich auf weitere Erfolge in der neuen Liga.

Staffelliga Herren 70
TCMK – TC Isny 6:0

Beim ersten Spieltag der Runde zeigten sich die 70er Senioren von ihrer besten Seite. In einer sehr einseitigen Begegnung wurde den Gästen aus Isny gerade ein einziger Satz überlassen. Im Einzel waren Dietmar Jamnig, Günter Grieger, Ortwin Haga und Werner Ackermann erfolgreich und auch die Doppel Jamnig/Künstler sowie Ackermann/Kainz ließen ihren Gegnern keine Chance.

Jugendergebnisse:

TCMK Junioren 1 - TA Spfr. Schwendi 5:4

Einen Überraschungscoup landete die erste Juniorenmannschaft gegen das ambitionierte Team aus Schwendi. Schon in den Einzeln zeichnete sich ab, dass es diesmal eine sehr enge Angelegenheit werden würde. Marvin Griener, Felix Dunger und Horacio Vercher-Gieseler holten die Punkte zum 3:3 Zwischenstand. Luca Huber und Paul Gorbach mussten sich jeweils knapp im Match-Tiebreak geschlagen geben. Während das Doppel Dunger/Vercher-Gieseler keine Siegchance hatte, sorgte die Paarung Griener/Gorbach für den 4. Punkt. Somit musste der Match-Tiebreak des letzten Doppels über Sieg oder Niederlage entscheiden. Die Paarung Huber/Wallace behielt hier mit 10:7 die Oberhand und sicherte dem TCMK die Chance, sich mit einem Erfolg gegen den bisher sieglosen TC Ludwigsburg für die Aufstiegsrunde zur Oberliga zu qualifizieren.

TCMK Junioren 2 - TC Isny 5:1
Im zweiten Spiel der diesjährigen Verbandsrunde gab es für die Junioren 2 den ersten Sieg. Dieser konnte bereits in den Einzeln sichergestellt werden. Niklas Arnold, Max Reinhart, Matthias Kibele und Sven Arnold sorgten hier für klare Verhältnisse. Für den Doppelpunkt waren N. Arnold/Reinhart verantwortlich.

TC Riedlingen - TCMK Juniorinnen 2:4
Ein erfreulicher Start in die Saison gelang den Juniorinnen beim TC Riedlingen. Für ein beruhigendes 3:1 nach den Einzeln sorgten Natalia Ströhle, Sara Treyer und Zoe Riddell. Den Schlusspunkt setzte das Doppel Ströhle/Treyer.

TCMK Knaben 1 - TV Biberach Hühnerfeld 0:6
Chancenlos war die erste Knabenmannschaft im Heimspiel gegen das Team aus Biberach. Leider werden auch die kommenden beiden Gegner nicht unbedingt einfacher.

TA TSV Eschach - TCMK Knaben 2 1:5
Tom Hassler, Eric Kuhn, Timo und Sven Arnold ließen auch im zweiten Spiel nichts anbrennen und sicherten sich einen deutlichen Erfolg im Lokalderby in Eschach. Lediglich das erste Doppel ging an die Heimmannschaft.

TC Wangen - TCMK Knaben 3 2:4
Mit dem 4:2 Auswärtssieg in Wangen durften sich die Knaben 3 über ihren ersten Verbandsspielerfolg freuen. Für die Punkte verantwortlich waren Noah Preyer, Nils Osswald, Lars Osswald und Moser/L. Osswald.

TCMK Mädchen - TV Kirchberg 3:3
Eine vermeidbare Niederlage gab es für die Mädchenmannschaft des TCMK. Bei Satzgleichstand und 50:51 Spielen gab letztlich ein einziges Spiel den Ausschlag über Sieg und Niederlage. Es punkteten Zoe Riddel, Bianca Thiemann im Einzel und das Doppel Riddell/Birt.

TCMK Kidscup U12-1 - TC Wolfegg 6:0
Drittes Spiel und zum dritten Mal lautete das Ergebnis 6:0. Erneut war die Überlegenheit von Timo Arnold, Sven Arnold, Claudio Jocham und Nico Thiemann so groß, dass jedes einzelne Spiel mit der Höchststrafe gewonnen werden konnte.

TC Weingarten - TCMK Kidscup U12-2 2:4
Mit einer tollen Leistung kehrte das zweite Kidscup-Team vom Gastspiel in Weingarten zurück. Nach Einzelsiegen durch Felix Stöckler und Niklas Sauter stand es zwischenzeitlich 2:2. Abschließend konnte man dann beide Doppel durch Vogt/Stöckler und Sauter/Kling für sich entscheiden.

TC Tettnang - TCMK Midcourt U10 3:17
Mit dem zweiten Sieg im dritten Spiel gelang dem Midcourt-Team des TCMK der Sprung auf den zweiten Tabellenplatz. Im siegreichen Team spielten Nick Berens, Lars Osswald, Till Brehmer, Lukas Weishaupt und Sophie Schumacher.

SG Baienfurt Tennis - TCMK Kleinfeld U10-1 2:18
Mit dem souveränen Auswärtssieg in Baienfurt behauptete die erste Kleinfeldmannschaft-U10 weiterhin die Tabellenführung. Lediglich eine Staffel mussten Nikita Schreiner, Amelie Hejtmanek, Levi König und Elia Pröschel abgeben.

TC Ravensburg - TCMK Kleinfeld U10-2 16:4
Eine Nummer zu groß war der TC Ravensburg für Alyna Bascuhadar, Henry Baier, Noah Eberhardt und Tino Stocker. Immerhin konnte eine Staffel und ein Tennisspiel gewonnen werden.

TCMK Kleinfeld 8 - TC Ravensburg 13:7
Mit einem Sieg starteten die Jüngsten des TCMK in die Saison. Da die Gäste ohne das notwendige Mädchen anreisten, gingen einige Punkte kampflos an das Heimteam. Dies dämpfte die Freude bei Lenny Eberhardt, Laura Weishaupt, Lilly Grube und Isabella Jocham über den ersten Turniererfolg jedoch keineswegs.

Bericht von der Jahreshauptversammlung (10.06.2015)

Bericht vom Kids Day 2015 (26.04.2015)

Bericht vom GenoBank-Grundschulen-Cup in Brochenzell (22.04.2015)

Bericht vom GenoBank-Grundschulen-Cup in Kehlen (24.03.2015)

Bericht vom GenoBank-Grundschulen-Cup in Meckenbeuren (19.03.2015)

Bericht vom GenoBank-Grundschulen-Cup in Liebenau (16.03.2015)

Bericht über das letzte Spiel der Herren in der Winterrunde (15.03.2015)

Bericht zum TCMK-Jugendcup 2015 (09.02.2015)

Vorbericht zum TCMK-Jugendcup 2015 (03.02.2015)

Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34

 
 
 

Tennisnachwuchs schlägt in der Tettnanger Sportarena auf

Top-Teilnehmerfeld beim Nachwuchsturnier des TC Meckenbeuren-Kehlen

Bereits zum vierten Mal veranstaltet der Tennisclub Meckenbeuren-Kehlen mit dem TCMK-Jugendcup ein deutsches Jugendranglistenturnier. Neben den männlichen Altersklassen U10 – U16 wird erstmals auch ein U21-Nachwuchswettbewerb durchgeführt. Das Turnier findet am Wochenende in der Tettnanger Sportarena statt. Angemeldet sind einige hoffnungsvolle Nachwuchstalente aus den Tennisverbänden Baden, Bayern und Württemberg, welche um Sachpreise, Pokale und Eintrittskarten für den Porsche-Cup und die BMW-Open kämpfen. In der Kategorie U21 wurde zusätzlich ein Preisgeld ausgeschrieben, was für eine Vielzahl von Anmeldungen gesorgt hat. Da die Teilnehmerfelder auf jeweils 16 Spieler begrenzt sind, musste hier leider einigen Spielern abgesagt werden.

Da in der jüngsten Altersklasse U10 noch keine Rangliste geführt wird, fällt hier die Zuordnung der Favoritenrolle schwer. Es sind aber interessante Spieler dabei, die schon bei mehreren Turnieren für Furore gesorgt haben. Vom veranstaltenden TCMK sind mit Niklas Berens, Nikita Schreiner und Luca Wallisch auch drei heimische Talente am Start. Im Wettbewerb U12 führt Tim Schulz von der TA Spfr. Schwendi die Setzliste an. Ihm folgenden Tyler Schmidt (TC Wittelbach), León Ebenhoch (TC Neuhausen) und Andrei Morosan (TC Herrenberg). Sollten sich in der U14 die beiden Topgesetzten Jakob Feyen (TC Friedrichshafen) und Phil Exner (TC Konstanz) für das Finale qualifizieren, hätte das Spiel den Charakter eines Endspiels bei den deutschen Meisterschaften. Feyen gegen Exner hieß nämlich im vergangenen Sommer die Finalpaarung bei den deutschen Jüngstenmeisterschaften in Detmold. Damals konnte sich Jakob Feyen in die Siegerliste eintragen und somit die Nachfolge von bekannten Tennisgrößen wie Boris Becker, Tommy Haas oder Steffi Graf antreten. Spannung verspricht auch der Wettbewerb U16. Angeführt wird das U16-Feld von Karl Rommel (TV Birkmannsweiler) vor dem Häfler Konstantinos Ramnialis (TC Friedrichshafen), Patrick Blumenschein (TC Bernhausen) und Moritz Hehl (TC Markdorf). Ambitionen auf eine gute Platzierung in der Kategorie U16 dürfen sich auch die heimischen Felix Dunger und Horacio Vercher-Gieseler machen. Beide sind zwar ungesetzt, wollen allerdings den Gesetzten das Leben so schwer wie möglich machen.

Mit insgesamt neun LK1-Spielern ist der U21-Nachwuchswettbewerb hervorragend besetzt. Angeführt wird das 16er Feld von Noah Rockstroh (TC Markdorf – DRL 160), der bei der Premierenveranstaltung vor vier Jahren die Kategorie U18 gewonnen hatte. Sein damaliger Finalgegner Julian Klose (TC Friedrichshafen – DRL 227) ist ebenfalls am Start und ist an Position zwei gesetzt. Die weiteren Gesetzten sind David Rebholz (TC Nicolai Konstanz – DRL 367) und Fabian Penzkofer (TC Augsburg Siebentisch – DRL 374). Angesichts des hochklassigen Teilnehmerfeldes ist man seitens des Veranstalters gespannt, wie sich der mit einer Wildcard ausgestattete Noah Wallace (TC Meckenbeuren-Kehlen) schlagen wird. Für die Zuschauer wird sicher toller Tennissport geboten und vielleicht sieht man am Wochenende ein Nachwuchstalent, das einmal auf der großen Tennisbühne landen wird. Spielbeginn ist an beiden Turniertagen um 9 Uhr.