26.06.2013 | Presse | Bericht in der Schwäbischen Zeitung, im Südkurier und im Gemeindeblatt im Juni 2013 über den 4. Spieltag der Verbandsrunde.

Verbandsspielwochenende beim TC Meckenbeuren-Kehlen


(LuG) Am vergangenen Verbandspielwochenende mussten sich gleich drei TCMK Mannschaften „zu 0“ geschlagen geben. Dafür entschädigten jedoch die Herren 60/1 mit einem sensationellen 9:0 Sieg in der Oberliga.

Oberliga Herren 60/1
TA VFL Sindelfingen – TCMK 0:9

dank einer geschlossenen und sehr starken Mannschaftsleistung gab es einen in dieser Höhe völlig unerwarteten 9:0 Auswärtserfolg gegen einen etablierten Oberligisten. Dieser klare Erfolg bietet eine solide Grundlage für die kommenden Aufgaben. Es punkteten: Schmid R. (7:6/6:2), Leinberger H. (6:1/6:4), Schmid D. (6:1/7:5), Toninger S. (6:2/7:5), Breit H. (6:3/3:6/11:9), Locher M. (3:6/6:1/10:2), Schmid R./Locher M. (6:1/6:3), Schmid D./Schlechter E. (6:2/2:6/10:3) und Leinberger H./Breit H. (6:3/6:0)

Oberligastaffel Damen 40
TC Oberkochen – TCMK 6:0

Nachdem man in der Vorwoche noch den zweiten Saisonsieg feierte, mussten die Damen am vergangenen Wochenende eine herbe Niederlage verkraften. Zu Gast beim TC Oberkochen gelang nicht ein Matchgewinn und man musste mit einem 6:0 im Gepäck die Heimreise antreten.

Verbandsliga Herren 40
TCMK – TC RW Spaichingen 6:3

Durch einen 6:3-Heimsieg gegen den Oberliga-Absteiger Spaichingen am 3. Spieltag haben die Herren 40 vorübergehend die Tabellenspitze erobert. In den Spitzeneinzeln unterlagen Dieter Köpke und Fritzi Poth trotz starker Leistungen. An den folgenden Positionen sorgten Oliver Dunger, Dieter Wellhäußer, Franz Maucher und Thomas Eberle mit souveränen Siegen für den 4:2 Zwischenstand nach den Einzeln. Durch die Doppelsiege von Köpke/Dunger und Poth/Maucher wurde der 6:3-Sieg fixiert. Am kommenden Wochenende geht es gegen den ebenfalls noch ungeschlagenen Meisterschaftsfavoriten TC Berkheim, der an diesem Wochenende spielfrei hatte. Dieses Spiel muss leider ersatzgeschwächt angegangen werden, jedoch wird das Team alles versuchen um es dem Gegner so schwer wie möglich zu machen.

Bezirksoberliga Herren
TCMK – TC Weingarten 4:5

Eine knappe Niederlage mussten die Herrenmannschaft gegen die souverän spielenden Gäste aus Weingarten hinnehmen. Nachdem man sich durch zwei gewonnene Einzel die rechnerische Möglichkeit auf den Gesamtsieg noch offen hielt, konnten letztlich jedoch nur zwei von den drei benötigten Doppeln gewonnen werden. Dennoch war es eine gute Mannschaftsleitung die Mut für die nächsten Spiele gibt.

Bezirksoberliga Herren 55
TCMK – TC Langenau 0:9

Gegen die Gäste aus Langenau konnten die TCMK Herren nichts ausrichten. Trotz dieser klaren 9:0 Niederlage schaut man jedoch zuversichtlich auf die verbleibenden Spiele.

Bezirksoberliga Damen 50
TC Mochenwangeb – TCMK 3:6

Beim Gastgeber Mochenwangen ist den Damen 50 des TCMK der zweite Sieg in dieser Saison geglückt. Barbara Künstler, Rosi Schechinger, Geli Luderschmid und Christine Eberhardt sorgten für einen 4:2 Zwischenstand nach den Einzeln. Es waren hart erkämpfte Punkte, denn dreimal ging es in den Match-Tiebreak. In den anschließenden Doppeln konnten sich Barbara Künstler/Christine Eberhardt und Rosi Schechinger/Geli Luderschmid klar in jeweils zwei Sätzen durchsetzen. Das dritte Doppel mit Anne Müller /Waltraud Lehner musste sich nur ganz knapp im Match-Tiebreak geschlagen geben.

Staffelliga Herren 70
TC Erbach – TCMK 4:2

Verletzungsbedingt konnten die 70er Senioren nicht in stärkster Besetzung im Donautal antreten. So blieb es Mannschaftsführer Werner Ackermann vorbehalten, den einzigen Punkt im Einzel für den TCMK zu gewinnen. Durch den Erfolg des Doppels Jamnig/Haga konnte die Niederlage noch einigermaßen erträglich gehalten werden. Allerdings musste die Tabellenführung nun an die Freunde aus Erbach abgegeben werden.

Bezirksklasse Herren 60/2
TC Warthausen – TCMK 7:2

Erwartungsgemäß war im 2. Auswärtsspiel beim Tabellenführer nicht viel zu holen. Die durchgängig auf allen Positionen stärker besetzten Gastgeber standen nach den Einzeln schon als Sieger fest, nachdem zwei Spiele ganz knapp im Match-Tiebreak abgegeben werden mussten. Lediglich Charly Spanninger konnte sich mit 6:2/5:7/10:6 zum Zwischenergebnis von 5:1 durchsetzen. In den Doppeln gewann Hans-Peter Hess und Werner Gierer mit 7:5/6:3. Somit dürfte die Frage des Aufstiegs bereits zu Gunsten der Warthausener gefallen sein. Im kommenden Heimspiel gegen den TC Tannheim gilt es aber, wenigstens den 2. Tabellenplatz weiter zu festigen.

Bezirksstaffel Damen
TCMK – TA SV Herlazhofen 4:2

Die Erfolgsserie geht weiter. Die Damen des TCMK konnten sich auch gegen den Tabellen Zweiten durchsetzen. Nachdem man nach den Einzeln schon mit 3:1 in Führung lag musste ein Doppel gewonnen werden. Es siegten in den Einzeln. Elisa Holzer, Anja Malmer und Katrin John. Das entscheidende Doppel gewannen Elisa Holzer/Katrin John.

Bezirksklasse II Herren 2
TA SV Eberhardzell – TCMK 9:0

Die Auswärtsniederlage gegen den Gastgeber aus Eber-hardzell stand bereits nach den Einzeln fest. Lediglich Horacio Vercher-Gieseler hatte eine Chance sein Match zu gewinnen, musste sich aber knapp im Match-Tiebreak geschlagen geben.

Jugendergebnisse:

TCMK Junioren 1 - TA TSV Eschach 7:2

Auch im dritten Spiel behielt die erste Juniorenmannschaft ihre weiße Weste. Wie in den beiden Spielen zuvor war der Sieg bereits nach den Einzeln unter Dach und Fach. Es punkteten Horacio Vercher-Gieseler, Max Dunger, Felix Dunger, Niklas Arnold und Dominik Trefzer im Einzel, sowie die Doppel H. Vercher-Gieseler/F. Dunger und N. Arnold/D. Trefzer.

TA SV Oberteuringen - TCMK Junioren 2 6:0
Chancenlos kehrten die Junioren 2 von ihrem Gastspiel aus Oberteuringen zurück. Dabei wiederfuhr ihnen das gleiche Schicksal wie allen Mannschaften zuvor, denen gegen ein starkes Oberteuringer Team keinen Satzgewinn gelingen konnte.

TA TSV Eschach - TCMK Juniorinnen 3:3
Auch am vierten Spieltag bleiben die Juniorinnen weiter auf Erfolgskurs. Bereits zum dritten Mal in dieser Saison gab das bessere Satz- oder Spielverhältnis den Ausschlag zugunsten der TCMK-Mädels. Für die Punkte sorgten Alice Harter und Katharina Eberle im Einzel und gemeinsam im Doppel.

TCMK Knaben - TC Friedrichshafen 0:6
Auch im dritten Spiel gelang der Knabenmannschaft nicht der erhoffte erste Sieg. Die Niederlage war zwar einge-plant, allerdings nicht unbedingt in dieser Höhe. Trotz dieses misslungenen Saisonstarts bleibt die Grundstimmung optimistisch, da die kommenden Gegner sicherlich einfacher werden.

TV Biberach-Hühnerfeld - TCMK Midcourt U10/1 13:7
Es hat nicht sollen sein. Im Endspiel um den Gruppensieg mussten sich Max Reinhart, Zoe Riddell, August Ackermann und Timo Arnold erstmals geschlagen geben. Bereits in den Staffeln lief es recht unglücklich, sodass man mit einem 2:6 Rückstand in die Doppel ging. Leider gingen auch hier einige Matches äußerst knapp verloren, was letztendlich die Vizemeisterschaft bedeutete.

TCMK Midcourt U10/2 - TC Kisslegg 8:12
Wäre es in den Staffeln besser gelaufen, hätte man dem Tabellenführer aus Kisslegg durchaus die erste Saisonniederlage beifügen können. Im Tennis waren nämlich Sven Arnold, Tim Grube, Claudio Jocham und Emile Birt die Besseren und holten 8 der zu vergebenen 12 Punkte.

TCMK Kleinfeld U8 - TK Ulm 2 18:2
Zum Saisonabschluss trumpfte die U8-Mannschaft nochmals groß auf. Sowohl in den Staffeln auch als beim Tennis war der TCMK-Nachwuchs den Ulmer Gästen deutlich überlegen. Mit 3 Siegen und 2 Niederlagen spielten Lukas Weishaupt, Lars Osswald, Till Brehmer und Sophie Schumacher eine tolle Tennissaison.

Bericht über den 3. Spieltag der Verbandsrunde (19.06.2013)

Bericht über den 2. Spieltag der Verbandsrunde (11.06.2013)

Bericht über Jugendturniere Leutkirch und WTB-Meisterschaft U13 (04.06.2013)

Bericht über den 1. Spieltag der Verbandsrunde (03.06.2013)

Bericht über Bezirksmeisterschaften 2013 (21.05.2013)

Bericht zur Übergabe des Tri-Tennis-Sportgerätes (15.05.2013)

Bericht vom Finalturnier des GenoBank-Grundschulen-Cup 2013 (10.05.2013)

Bericht vom Kidsday 2013 (06.05.2013)

Bericht von der Jahreshauptversammlung (24.04.2013)

Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34

 
 
 

Tennisnachwuchs schlägt in der Tettnanger Sportarena auf

Top-Teilnehmerfeld beim Nachwuchsturnier des TC Meckenbeuren-Kehlen

Bereits zum vierten Mal veranstaltet der Tennisclub Meckenbeuren-Kehlen mit dem TCMK-Jugendcup ein deutsches Jugendranglistenturnier. Neben den männlichen Altersklassen U10 – U16 wird erstmals auch ein U21-Nachwuchswettbewerb durchgeführt. Das Turnier findet am Wochenende in der Tettnanger Sportarena statt. Angemeldet sind einige hoffnungsvolle Nachwuchstalente aus den Tennisverbänden Baden, Bayern und Württemberg, welche um Sachpreise, Pokale und Eintrittskarten für den Porsche-Cup und die BMW-Open kämpfen. In der Kategorie U21 wurde zusätzlich ein Preisgeld ausgeschrieben, was für eine Vielzahl von Anmeldungen gesorgt hat. Da die Teilnehmerfelder auf jeweils 16 Spieler begrenzt sind, musste hier leider einigen Spielern abgesagt werden.

Da in der jüngsten Altersklasse U10 noch keine Rangliste geführt wird, fällt hier die Zuordnung der Favoritenrolle schwer. Es sind aber interessante Spieler dabei, die schon bei mehreren Turnieren für Furore gesorgt haben. Vom veranstaltenden TCMK sind mit Niklas Berens, Nikita Schreiner und Luca Wallisch auch drei heimische Talente am Start. Im Wettbewerb U12 führt Tim Schulz von der TA Spfr. Schwendi die Setzliste an. Ihm folgenden Tyler Schmidt (TC Wittelbach), León Ebenhoch (TC Neuhausen) und Andrei Morosan (TC Herrenberg). Sollten sich in der U14 die beiden Topgesetzten Jakob Feyen (TC Friedrichshafen) und Phil Exner (TC Konstanz) für das Finale qualifizieren, hätte das Spiel den Charakter eines Endspiels bei den deutschen Meisterschaften. Feyen gegen Exner hieß nämlich im vergangenen Sommer die Finalpaarung bei den deutschen Jüngstenmeisterschaften in Detmold. Damals konnte sich Jakob Feyen in die Siegerliste eintragen und somit die Nachfolge von bekannten Tennisgrößen wie Boris Becker, Tommy Haas oder Steffi Graf antreten. Spannung verspricht auch der Wettbewerb U16. Angeführt wird das U16-Feld von Karl Rommel (TV Birkmannsweiler) vor dem Häfler Konstantinos Ramnialis (TC Friedrichshafen), Patrick Blumenschein (TC Bernhausen) und Moritz Hehl (TC Markdorf). Ambitionen auf eine gute Platzierung in der Kategorie U16 dürfen sich auch die heimischen Felix Dunger und Horacio Vercher-Gieseler machen. Beide sind zwar ungesetzt, wollen allerdings den Gesetzten das Leben so schwer wie möglich machen.

Mit insgesamt neun LK1-Spielern ist der U21-Nachwuchswettbewerb hervorragend besetzt. Angeführt wird das 16er Feld von Noah Rockstroh (TC Markdorf – DRL 160), der bei der Premierenveranstaltung vor vier Jahren die Kategorie U18 gewonnen hatte. Sein damaliger Finalgegner Julian Klose (TC Friedrichshafen – DRL 227) ist ebenfalls am Start und ist an Position zwei gesetzt. Die weiteren Gesetzten sind David Rebholz (TC Nicolai Konstanz – DRL 367) und Fabian Penzkofer (TC Augsburg Siebentisch – DRL 374). Angesichts des hochklassigen Teilnehmerfeldes ist man seitens des Veranstalters gespannt, wie sich der mit einer Wildcard ausgestattete Noah Wallace (TC Meckenbeuren-Kehlen) schlagen wird. Für die Zuschauer wird sicher toller Tennissport geboten und vielleicht sieht man am Wochenende ein Nachwuchstalent, das einmal auf der großen Tennisbühne landen wird. Spielbeginn ist an beiden Turniertagen um 9 Uhr.