03.07.2018 | Presse | Bericht in der Schwäbischen Zeitung, im Südkurier und im Gemeindeblatt im Juli 2018 über den 4. Verbandsrundenspieltag 2018

4tes Verbandspielwochenende beim TC Meckenbeuren-Kehlen

(LuG) Bei schönem Tenniswetter gab es auch am vergangenen Verbandspielwochenende spannende Matches der TCMK Teams zu sehen.

Oberliga Herren 60/1
TCMK – TA TSG Schnaitheim 6:3

Im 4. Spiel gab es den 3. Sieg für das Team um Mannschaftskapitän R. Schmid. Nach den Einzeln stand es erfreulicherweise bereits 4:2. Souverän gewannen H. Leinberger (6:3/7:5); D. Schmid (6:2/6:4), H. Breit (6:1/6:0) und J. Wagner (7:5/6:1) ihre Spiele, während R. Schmid verletzungsbedingt und M. Locher nach ausgeglichenem Spiel ihre Matches abgeben mussten. Von den anschließenden drei Doppel wurden noch zwei zum Endstand von 6:3 gewonnen. Doppel 1 R. Schmid/S. Toninger mit 6:2/6:2 und Doppel 3 H. Leinberger/J. Wagner nach hartem Kampf im Matchtiebreak mit 6:2/1:6/10:8. Durch diesen 3. Erfolg konnte man sich im oberen Tabellendrittel festsetzen und geht gestärkt in die drei restlichen Verbandspiele.

Verbandsliga Herren 1
TCMK – TV Reutlingen 3 4:5

Ein wahnsinniges Heimspiel lieferten die Herren 1 vom TCMK gegen TV Reutlingen 3. Von der ersten Minute mit vielen eigenen Zuschauern im Rücken wollten die TCMK Jungs jeden Punkt. Felix Dunger kämpfte sich nach dem ersten verlorenem Satz in das Match zurück und erzielte den ersten Punkt für den TCMK. Trainer Sergej Schwarz machte es genauso spannend und brachte den zweiten Punkt im Matchtiebreak nach Hause. Andreas Schwartz musste sich leider geschlagen geben aber eine 2:1 Führung war besser wie erwartet und die Gegner jetzt unter Druck. Luca Huber verlor sein Match knapp im Matchtiebreak und Tobias Gotterbarm verlor trotz gutem Spiel gegen die gegnerische Nummer 1. Die Spannung wurde bis zum Schluss aufrecht erhalten und Andres Urrea vom TCMK erzielte den Ausgleich zum 3:3 nach den Einzeln. So musste die Entscheidung in den Doppel fallen. Hier konnten die Gegner Ihre Erfahrung ausspielen und nur Andres Urrea mit Trainer Sergej Schwarz konnten Ihr Doppel gewinnen. Am Ende war die 4:5 Niederlage zwar unglücklich aber auch ein Zeichen, dass die TCMK Jungs mit sehr starken Mannschaften mithalten können.

Bezirksoberliga Herren 30
TCMK – TC RW Wangen 9:0

Leicht ersatzgeschwächt empfingen die Herren 30 erneut eine Mannschaft aus Wangen. Allerdings gab es für die um den Klassenerhalt kämpfenden Allgäuer nicht viel zu holen denn das Endergebnis lautete 9:0 für den TCMK. Dieses Mal punkteten sogar Patrick Thurau und Marco Berner und überzeugten auf ganzer Linie. Des Weiteren spielten Vinko Huljic, Mark Wicker, Florian Maier und Daniel Kebig, auf den wieder einmal Verlass war und kurzfristig einsprang. Somit liegt das Team weiter auf Aufstiegskurs und alles deutet auf ein Saisonfinale in Blaubeuren hin.

Bezirksoberlige Herren 40
TA SV Dürmentingen - TCMK 3:6

Auch das zweite Saisonspiel konnten die 40er erfolgreich gestalten. Siegfried Schröder, Dieter Wellhäußer, Utz Achenbach, Franz Mauer und Bernd Schröder sorgten bereits in den Einzeln für die Entscheidung. Lediglich Oliver Dunger musste sich im Spitzeneinzel dem Trainer der Gastgeber im Matchtiebreak geschlagen geben. Die abschließenden Doppel wurden dann wohl etwas zu locker genommen, so dass lediglich H. Moldt/S. Schröder noch punkten konnten.

Bezirksliga Herren 60/2
TCMK – SC Aulendorf Tennis 1974 5:4

Stark ersatzgeschwächt musste das 2.Heimspiel bestritten werden. Trotzdem erkämpfte sich die Mannschaft einen Zwischenstand nach den Einzeln von 3:3. Es gewannen Hardy Heimpel (6:4/6:4), Hans Peter Hess (5:7/6:2/10:6), Joschi Kessler (6:3/6:3). Durch eine taktisch geschickte Aufstellung konnten noch 2 Doppel gewonnen werden. Die Doppel gewannen A. Auchter/J. Kessler (6:3/6:1) H. Heimpel/R. Kainz (6:2/6:2). Mit diesem dritten Sieg erkämpfte sich das Team um Mannschaftsführer Siegi Haas den beachtlichen dritten Tabellenplatz.

Staffelliga Herren 70
TCMK – TA TSV Langenau 1:5

Die Gäste aus Langenau, in den ersten beiden Spielen der Runde, jeweils mit 6:0 siegreich, ließen auch auf unserer Anlage nichts anbrennen. Bis auf Ortwin Haga, der den Gästen den ersten Punkt in der Runde abnahm, unterlagen die TCMK Senioren jeweils in zwei Sätzen. Die durchweg Verbandsliga erfahrenen Gegner, praktisch jetzt schon als Aufsteiger feststehend, waren einfach zu gut.

Staffelliga Damen
TA SSV Ulm 3 – TCMK 4:2

Auch ihr viertes Spiel der Saison traten die Damen, trotz verletzungsbedingter Ausfälle, hoch motiviert in Ulm an. Ein besonderer Dank geht hierbei an Bianca Thiemann und Zoe Riddel, die als Juniorinnen tatkräftig unterstützt haben. Samina Holzer und Bianca Thiemann gewannen ihr Einzel jeweils im Matchtiebreak. Leider gingen am Ende jedoch beide Doppel verloren.

Verbandsstaffel Damen 50
TC Mochenwangen – TCMK 2:4

Auch an diesem Spieltag gingen die Damen 50 des TCMK mit drei gewonnenen Einzeln in Führung. Petra Kocher, Barbara Künstler und Gila Kristen gewannen jeweils sicher in zwei Sätzen. Christine Eberhardt musste sich leider im Matchtiebreak geschlagen geben. Auch das erste Doppel mit Petra Kocher und Ursula Holzer konnte sich trotz heftiger Gegenwehr nicht durchsetzen. Dem zweiten Doppel Barbara Künstler/Gila Kristen dagegen gelang ein deutlicher Erfolg mit 6:1/6:0 und damit der entscheidende Punkt zum 4:2 für die Damen 50 des TCMK.

Jugend:

Bezirksliga, Junioren1
TCMK - TC Sigmaringen 2:7

Nicht viel zu holen gab es gegen die in Bestbesetzung angetretene Mannschaft aus Sigmaringen. Obwohl man sich mit Felix Dunger verstärkt hatte, konnte dieser als Einziger sein Einzel gewinnen. Gemeinsam mit Nick Berens sorgte Dunger auch für den zweiten Punkt.

Bezirksliga, Junioren2
TCMK - TC Tettnang 3:6

Die Niederlage gegen den Nachbarn aus Tettnang war bereits nach den Einzeln besiegelt. Lediglich Julian Moser konnte sein Match für sich entscheiden. Die Doppel Osswald/Moser und Eberhardt/Thiemann verkürzten zum 3:6 Endstand.

Staffelliga, Knaben1
TA VfB Ulm - TCMK 4:2

Da lediglich Nick Berens sein Einzel gewinnen konnte, waren die Chancen auf den Gesamtsieg schon vor den Doppeln auf ein Minimum geschrumpft. Die Paarung Berens/S.Arnold konnten dort zumindest Ergebniskosmetik betreiben.

Staffelliga, Knaben2
TCMK - TC Berkheim 3:3

Die Niederlage war bitter und unglücklich. Viel knapper als mit 3:3 Matches, 6:6 Sätzen und 43:44 Spielen kann man fast nicht verlieren. Maurice Chevelier und Till Brehmer holten im Einzel und gemeinsam im Doppel die Punkte.

Bezirksstaffel 2, Knaben3
TCMK - TC Isny 2 4:2

Im vierten Saisonspiel gab es für die Dritte den ersten Sieg. Ruben Paredes und Niklas Egger punkteten in den Einzeln. Anschließend konnten beide Doppel durch Paredes/Grube und Egger/Pröschel gewonnen werden.

Staffelliga, Kidscup U12-1
TC Bad Buchau - TCMK 3:3

Der Saisonerfolg Nummer drei war hauchdünn, schließlich gab lediglich das bessere Satzverhältnis den Ausschlag zugunsten der TCMK-Jungs. Mit Lennart Raff, Paul Ratzmann und das Doppel L. König/N. Raff war das gesamte Team am Erfolg beteiligt.

Bezirksstaffel 1, Kidscup U12-2
TCMK - TC Langenargen 1:5

Lenny Eberhardt behielt im Matchtiebreak die Nerven und sorgte so für den Ehrenpunkt. Alle anderen Matches gingen mehr oder weniger deutlich an die Gäste aus Langenargen.

VR-Talentiade U10-1
TC Bergatreute - TCMK 8:12

Mit einem Unentschieden ging es nach den Staffelwettbewerben in die Tennisspiele. Dort hatten Kiruna Caminos, Lilly Grube, Tina Treyer und Alexander Schwarz die Nase vorne und sicherten sich den 3. Saisonsieg.

VR-Talentiade U10-2
TCMK - TC Friedrichshafen 12:8

Nach einem 2:6 in den Staffeln deutete vieles auf eine Niederlage hin, aber Mila Berens, Lina Achenbach, Veronika Zajonz und Leon Schwarz konnten im Tennis das Blatt noch wenden und gingen mit einem 12:8 als Sieger vom Feld.

3. Verbandsrundenspieltag 2018 (27.06.2018)

2. Verbandsrundenspieltag 2018 (19.06.2018)

1. Verbandsrundenspieltag 2018 (12.06.2018)

Vorbericht zur Verbandsrunde 2018 (12.06.2018)

Bericht über die Jugendbezirksmeisterschaften 2018 (07.05.2018)

Bericht über den Kidsday 2018 (23.04.2018)

Bericht über den GenoBank-Grundschulen-Cup in Kehlen (15.04.2018)

Bericht über Turniere im Januar 2018 (28.01.2018)

Bericht über die Hallen-Bezirksmeisterschaften Jugend 2017 (19.11.2017)

Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34

 
 
 

Tennisnachwuchs schlägt in der Tettnanger Sportarena auf

Top-Teilnehmerfeld beim Nachwuchsturnier des TC Meckenbeuren-Kehlen

Bereits zum vierten Mal veranstaltet der Tennisclub Meckenbeuren-Kehlen mit dem TCMK-Jugendcup ein deutsches Jugendranglistenturnier. Neben den männlichen Altersklassen U10 – U16 wird erstmals auch ein U21-Nachwuchswettbewerb durchgeführt. Das Turnier findet am Wochenende in der Tettnanger Sportarena statt. Angemeldet sind einige hoffnungsvolle Nachwuchstalente aus den Tennisverbänden Baden, Bayern und Württemberg, welche um Sachpreise, Pokale und Eintrittskarten für den Porsche-Cup und die BMW-Open kämpfen. In der Kategorie U21 wurde zusätzlich ein Preisgeld ausgeschrieben, was für eine Vielzahl von Anmeldungen gesorgt hat. Da die Teilnehmerfelder auf jeweils 16 Spieler begrenzt sind, musste hier leider einigen Spielern abgesagt werden.

Da in der jüngsten Altersklasse U10 noch keine Rangliste geführt wird, fällt hier die Zuordnung der Favoritenrolle schwer. Es sind aber interessante Spieler dabei, die schon bei mehreren Turnieren für Furore gesorgt haben. Vom veranstaltenden TCMK sind mit Niklas Berens, Nikita Schreiner und Luca Wallisch auch drei heimische Talente am Start. Im Wettbewerb U12 führt Tim Schulz von der TA Spfr. Schwendi die Setzliste an. Ihm folgenden Tyler Schmidt (TC Wittelbach), León Ebenhoch (TC Neuhausen) und Andrei Morosan (TC Herrenberg). Sollten sich in der U14 die beiden Topgesetzten Jakob Feyen (TC Friedrichshafen) und Phil Exner (TC Konstanz) für das Finale qualifizieren, hätte das Spiel den Charakter eines Endspiels bei den deutschen Meisterschaften. Feyen gegen Exner hieß nämlich im vergangenen Sommer die Finalpaarung bei den deutschen Jüngstenmeisterschaften in Detmold. Damals konnte sich Jakob Feyen in die Siegerliste eintragen und somit die Nachfolge von bekannten Tennisgrößen wie Boris Becker, Tommy Haas oder Steffi Graf antreten. Spannung verspricht auch der Wettbewerb U16. Angeführt wird das U16-Feld von Karl Rommel (TV Birkmannsweiler) vor dem Häfler Konstantinos Ramnialis (TC Friedrichshafen), Patrick Blumenschein (TC Bernhausen) und Moritz Hehl (TC Markdorf). Ambitionen auf eine gute Platzierung in der Kategorie U16 dürfen sich auch die heimischen Felix Dunger und Horacio Vercher-Gieseler machen. Beide sind zwar ungesetzt, wollen allerdings den Gesetzten das Leben so schwer wie möglich machen.

Mit insgesamt neun LK1-Spielern ist der U21-Nachwuchswettbewerb hervorragend besetzt. Angeführt wird das 16er Feld von Noah Rockstroh (TC Markdorf – DRL 160), der bei der Premierenveranstaltung vor vier Jahren die Kategorie U18 gewonnen hatte. Sein damaliger Finalgegner Julian Klose (TC Friedrichshafen – DRL 227) ist ebenfalls am Start und ist an Position zwei gesetzt. Die weiteren Gesetzten sind David Rebholz (TC Nicolai Konstanz – DRL 367) und Fabian Penzkofer (TC Augsburg Siebentisch – DRL 374). Angesichts des hochklassigen Teilnehmerfeldes ist man seitens des Veranstalters gespannt, wie sich der mit einer Wildcard ausgestattete Noah Wallace (TC Meckenbeuren-Kehlen) schlagen wird. Für die Zuschauer wird sicher toller Tennissport geboten und vielleicht sieht man am Wochenende ein Nachwuchstalent, das einmal auf der großen Tennisbühne landen wird. Spielbeginn ist an beiden Turniertagen um 9 Uhr.