29.06.2010 06:00 | Presse | Bericht in der Schwäbischen Zeitung / Südkurier / Gemeindeblatt im Juni 2010 über den 4. Verbandsspieltag.

Verbandsspielwochenende beim Tennisclub Meckenbeuren-Kehlen

(LuG) Knappe Siege aber auch knappe Niederlagen prägten das Bild am vergangenen Verbandspielwochenende. Die teilweise nervenraubende Spannung in den vielen Matches war leicht mit dem WM-Achtelfinale Deutschland – England zu vergleichen.

Württembergliga Herren 55/1 TCMK - TC Heilbronn 4 : 5
Eine unglückliche 4:5 Heimniederlage gab es gegen den Regionalliga-Absteiger Heilbronn. Rolf Schmid gewann sein Einzel gegen die Nr.1 der Gäste nach einem ausgeglichenem Spiel mit 3:6/6:4/7:6. Stefan Toninger musste ebenfalls in den 3.Satz und gewann durch eine kämpferi-sche Glanzleistung mit 7:6/6:3/7:6. Ebenso Erwin Schlechter, der schliesslich verdient mit 4:6/6:3/7:6 siegte. Leider verlor Dieter Schmid sein Spiel im 3.Satz im Match-Tie-Break mit 2:6/6:0/6:7. Somit stand es nach den Einzeln 3:3.Nachdem R.Schmid/A.Ertel ihr Doppel in 2 Sätzen verloren hatten, konnten S.Toninger/F.Buser mit 3:6/6:2/7:6 zum zwischenzeitlichen 4:4 ausgleichen. Somit musste die Entscheidung im 3.Doppel durch H.Leinberger/ E.Schlechter erfolgen. Leider ging diese Partie nach hartem und ausgeglichenem Kampf im 3.Satz im Match-Tie-Break unglücklich mit 3:6/6:3/6:7 verloren.

Bezirksligastaffel Damen 40 TCMK– TCDornstetten 2 : 6
Die Damenmannschaft um Andrea Kasper musste sich am vergangenen Spieltag den Damen aus Dornstetten geschlagen geben. Bereits nach den Einzeln lag man mit 0:4 zurück, wobei zwei Partien hartumkämpft im Matchtiebreak verloren gingen. In den anschließenden Doppeln, konnten P. Kocher/ A. Kasper, ebenfalls im Matchtiebreak, die verdienten Ehrenpunkte erzielen.

Verbandsklasse Herren 40 TCMK – TC Jettingen 5 : 4
Knapp aber verdient bezwangen die Herren 40 den bisherigen Tabellenführer TC Jettingen und übernahmen ihrerseits ungeschlagen die Tabellenspitze. Klare Einzelerfolge von D. Wellhäußer und Th. Eberle an den Positionen 4 und 6, sowie knappe Siege von F. Poth (Pos. 2) und D. Köpke (Pos. 3), die jeweils im Match-Tiebreak gewannen, führten zu einem 4:2-Zwischenstand. Nachdem das 1. Doppel O. Dunger/D. Köpke nach starkem Spiel rasch den Siegpunkt holte, waren die äußerst knappen Niederlagen der anderen beiden Doppel bedeutungslos.

Bezirksoberliga Damen 50 TCMK - TV Biberach-Hühnerfeld 5 : 4
Mit einem 5:4 gegen die Mannschaft des TV Biberach-Hühnerfeld gelang den Damen 50 des TCMK trotz weiterem Verletzungspech der erste Sieg der Saison. In den Einzeln gewannen Rosi Schechinger, Barbara Künstler, Brigitte Buser und Reinhilde Maier ihre Spiele zum Zwi-schenstand 4:2, der eine sehr gute Ausgangsbasis für die Doppel darstellte. Den entscheidenden fünften Matchpunkt holte das Doppel Rosi Schechinger/Sonja Bauer souverän in zwei Sätzen.

Bezirksoberliga Herren 55/2 SSG Ulm 99 - TCMK 1 : 8
Das Ergebnis erscheint auf den ersten Blick klarer als es tatsächlich war. Insgesamt musste der TCMK in drei Partien über die volle Distanz gehen und konnte diese letztendlich im Matchtiebreak für sich entscheiden. Ulm bot harten Widerstand und nur zwei hervorragend gespielte Einzel von P. Sauter und E. Schmidberger (Pos. 1 und 2), die beide im Matchtiebreak zu Gunsten des TCMK entschieden wurden, ermöglichten diesen eindeutigen Sieg. Weitere Punkte erzielten im Einzel F. Vögele, H. Willner und G. Schwarz. Drei klare Doppelerfolge durch A.Auchter/F.Vögele,E.Schmidberger/H.Willner,H. Kleck/H.Kanal führten am Ende zu diesem klaren Sieg und steigern die Aufstiegschancen enorm.

Bezirksoberliga Herren 60/1 TCMK – TC Vogt 3 : 6
Ohne ihre Nr. 1 angereist, taten sich die Senioren 60/1 beim Gruppenfavoriten TC Vogt natürlich schwer. Im Einzel konnten für den TCMK lediglich Ortwin Haga und Werner Gierer punkten. Bei den Doppeln eine ähnliche Situation. Nur Ackermann/Haga gestalteten durch ihren Sieg das Endergebnis etwas angenehmer.

Bezirksliga Herren 50 TCMK - TA TSV Einsingen/Erbach 7 : 2
Die Herren 50 erzielten einen wichtigen Erfolg zum Erhalt der Tabellenführung. Obwohl drei Einzel sehr knapp zugunsten des TCMK im Matchtiebreak entschieden wurden, sprach der 6:0 Zwischenstand für sich. Die Punkte erzielten Jörg Wagner, Peter Kowalski, Heiner Breit, Werner Rist, Walter Buck und Hardy Heimpel. In den Doppeln konnte lediglich die Paarung Breit/Buck einen Sieg verbuchen.

Bezirksliga Herren 60/2 TA SSC Tettnang – TCMK 3 : 6
Nach zwei Niederlagen konnte in Tettnang der erste Sieg gefeiert werden. In den Einzeln waren W.Temme, S.Haas, K.Spanninger und H.Holick erfolgreich und erkämpften sich somit einen 4:2 Zwischenstand. Im Doppel konnten dann K.Spanninger/R.Künstler und S.Haas/H.Holick den Vorsprung auf 6:3 für dem TCMK ausbauen. Durch diesen Sieg springt die Mannschaft in der Tabelle auf den 3. Platz.

Bezirksklasse 1 Damen TCMK – TC Ailingen 5 : 4
Am vergangenen Sonntag spielten die Damen erneut gegen den TC Ailingen und wie auch schon in den letzten Jahren stellte man sich auf anstrengende und interessante Matches ein. Wie befürchtet konnte dieses Spiel nicht so klar entschieden werden wie die Spiele in den Wochen zuvor. Nach den hart umkämpften Einzeln stand es lediglich 3:3. Es punkteten im Einzel N. Luderschmid, C. Luderschmid und K. John. In den Doppeln schaute es anfangs nach drei Niederlagen aus, doch die Damen zeigten überragenden Kampfgeist und holten sich durch N. Luderschmid/E. Holzer und C. Luderschmid/K. John die beiden Siegpunkte. Der Sieg der Damen war an diesem Wochenende zwar knapp aber trotzdem verdient.

Staffelliga Herren FC Schelklingen-Alb 2 - TCMK 1 : 7
Am vergangenen Spieltag reisten die Herren nach Schelklingen und konnten Ihre Tabellenführung mit einem 7:1 Sieg weiter ausbauen. Nach den Einzeln ging man durch Siege von L.Gengenbacher (6:1/6:1), R. Müller (6:2/7:5) und K.Amrein (6:0/6:0) mit 3:1 in Führung. Die alles entscheidenden Doppel wurden souverän durch M.Elwert/L.Gengenbacher (6:3/6:0) und R.Müller/K.Amrein (7:5/6:1) gewonnen. Mit diesem Sieg machte die Mannschaft vielleicht sogar schon einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft.

Jugendergebnisse:
Einige Nachholspiele standen vergangene Woche auf dem Programm. Trotz Mehrbelastung konnten die meisten Spiele erfolgreich gestaltet werden.

TCMK Junioren 1 - SG Aulendorf 3:5
Gegen eine starke Gastmannschaft gab es die erste Saisonniederlage. Lediglich Ruwen Maier konnte das Einzel und gemeinsam mit Fabio Köble auch das Doppel gewinnen.

TCMK Junioren 1 - TC Ostrach 8:0
Gut erholt von der Niederlage am Vortag zeigten sich die Junioren gegen den TC Ostrach. Beim deutlichen 8:0 Erfolg wurde von Ruwen Maier, Max Dunger, Fabio Köble und Jan Mathis kein einziger Satz abgegeben.

TC Ravensburg 5 - TCMK Junioren 2 0:8
Einen souveränen Auswärtserfolg erspielten sich die Junioren 2 im Nachholspiel in Ravensburg. Beim 8:0 Erfolg wurde lediglich ein Satz abgegeben. Es siegten Jörg Rundel, Florian Slawik, Christopher Reik, Dennis Kasimir, Slawik/Reik und Rundel/Kasimir.

TC Schmalegg 2 - TCMK Junioren 2 5:3
Auch die zweite Juniorenmannschaft musste ihre erste Niederlage hinnehmen. Im Einzel siegte lediglich Florian Slawik. Die Doppelpunkte erkämpften sich Slawik/Reik.

TA SSV Ulm 1846 3 - TCMK Knaben 1:7
Weiter in der Erfolgsspur bleibt die Knabenmannschaft des TCMK. Der Sieg gegen die Ulmer Gastgeber stand zu keiner Zeit in Frage. Die Einzelpunkte holten die Brüder Alvaro und Horacio Vercher-Gieseler sowie Felix Dunger. Im Doppel waren die Paarungen A. Vercher-Gieseler/M. Dunger und H. Vercher-Gieseler/F. Dunger erfolgreich.

TCMK Kids-Cup U12 - TC Schmalegg 6:2
Nervenstärke bewiesen Dominik Trefzer, Tim Slawik und Stian Nussbaumer, die ihre Einzel allesamt im Tiebreak des dritten Satzes gewinnen konnten. Dazu kamen noch der Zweisatzsieg von Tim Scheffold und der Doppelerfolg der Paarung Nussbaumer/Scheffold.

TC Ösch-Weingarten - TCMK Kids-Cup U12 4:4
Knapper geht es nicht mehr. Bei 4:4 Matches und einer Satzgleichheit von 6:6 gab ein mehr gewonnenes Spiel (37:36) den Ausschlag zugunsten des TCMK. Für die Punkte sorgten Horacio Vercher-Gieseler und Dominik Trefzer im Einzel und gemeinsam im Doppel.

TCMK Midcourt U10 - TC Tettnang 20:0
Auch im letzten Gruppenspiel wurde die Midcourt-Mannschaft nicht ernsthaft gefordert. Damit haben sich Horacio Vercher-Gieseler, Felix Dunger, Jan Lindner und Samia Nanz fürs Bezirksfinale in Bad Schussenried qualifiziert, wo sicherlich andere Kaliber warten.

TCMK Kleinfeld U10-1 - TC Schlier/Unterank. 20:0
Auch im vierten Spiel war das Team um Paule Ströhle nicht zu besiegen. Somit dürfen Natalia Ströhle, Alice Harter, Nico Stofner und Janis Hutzel weiter vom Einzug in das Bezirksfinale träumen.

TCMK Kleinfeld U10-2 - TC Tettnang 18:2
Im dritten Spiel gelang der erste Saisonsieg gegen die Gäste aus der Nachbarstadt. Dabei konnten Nico Stofner, Janis Hutzel, Sara Treyer und Michael Retzbach alle Tennisspiele gewinnen und mussten lediglich eine Staffel abgeben.

TCMK Kleinfeld U8 - TA Spfr. Schwendi 2 6:14
Die Eltern waren sich einig – „mit jedem Spiel läuft es besser und die Fortschritte der Kids sind unverkennbar“. Trotzdem hat es für Mera Bunge, Kai Scheffold, Lukas Eberhardt und Eric Kuhn wieder nicht zum ersten Sieg gereicht.

Bericht über den 3. Verbandsspieltag (22.06.2010)

Bericht über das OUATT-Masters in Stuttgart (16.06.2010)

Bericht über den 2. Verbandsspieltag (16.06.2010)

Bericht über die Jugendturniere in den Pfingstferien 2010 (07.06.2010)

Bericht über die Bezirksmeisterschaften Jugend 2010 (18.05.2010)

Bericht über den Kids Day 2010 (27.04.2010)

Bericht über die Jahreshauptversammlung (21.04.2010)

Bericht über Auszeichnung "Gute Jugendarbeit im Verein" (23.03.2010)

Bericht über das Kleinfeldturnier in Schwendi und Besuch "Bayern-Freiburg". (15.03.2010)

Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34

 
 
 

Tennisnachwuchs schlägt in der Tettnanger Sportarena auf

Top-Teilnehmerfeld beim Nachwuchsturnier des TC Meckenbeuren-Kehlen

Bereits zum vierten Mal veranstaltet der Tennisclub Meckenbeuren-Kehlen mit dem TCMK-Jugendcup ein deutsches Jugendranglistenturnier. Neben den männlichen Altersklassen U10 – U16 wird erstmals auch ein U21-Nachwuchswettbewerb durchgeführt. Das Turnier findet am Wochenende in der Tettnanger Sportarena statt. Angemeldet sind einige hoffnungsvolle Nachwuchstalente aus den Tennisverbänden Baden, Bayern und Württemberg, welche um Sachpreise, Pokale und Eintrittskarten für den Porsche-Cup und die BMW-Open kämpfen. In der Kategorie U21 wurde zusätzlich ein Preisgeld ausgeschrieben, was für eine Vielzahl von Anmeldungen gesorgt hat. Da die Teilnehmerfelder auf jeweils 16 Spieler begrenzt sind, musste hier leider einigen Spielern abgesagt werden.

Da in der jüngsten Altersklasse U10 noch keine Rangliste geführt wird, fällt hier die Zuordnung der Favoritenrolle schwer. Es sind aber interessante Spieler dabei, die schon bei mehreren Turnieren für Furore gesorgt haben. Vom veranstaltenden TCMK sind mit Niklas Berens, Nikita Schreiner und Luca Wallisch auch drei heimische Talente am Start. Im Wettbewerb U12 führt Tim Schulz von der TA Spfr. Schwendi die Setzliste an. Ihm folgenden Tyler Schmidt (TC Wittelbach), León Ebenhoch (TC Neuhausen) und Andrei Morosan (TC Herrenberg). Sollten sich in der U14 die beiden Topgesetzten Jakob Feyen (TC Friedrichshafen) und Phil Exner (TC Konstanz) für das Finale qualifizieren, hätte das Spiel den Charakter eines Endspiels bei den deutschen Meisterschaften. Feyen gegen Exner hieß nämlich im vergangenen Sommer die Finalpaarung bei den deutschen Jüngstenmeisterschaften in Detmold. Damals konnte sich Jakob Feyen in die Siegerliste eintragen und somit die Nachfolge von bekannten Tennisgrößen wie Boris Becker, Tommy Haas oder Steffi Graf antreten. Spannung verspricht auch der Wettbewerb U16. Angeführt wird das U16-Feld von Karl Rommel (TV Birkmannsweiler) vor dem Häfler Konstantinos Ramnialis (TC Friedrichshafen), Patrick Blumenschein (TC Bernhausen) und Moritz Hehl (TC Markdorf). Ambitionen auf eine gute Platzierung in der Kategorie U16 dürfen sich auch die heimischen Felix Dunger und Horacio Vercher-Gieseler machen. Beide sind zwar ungesetzt, wollen allerdings den Gesetzten das Leben so schwer wie möglich machen.

Mit insgesamt neun LK1-Spielern ist der U21-Nachwuchswettbewerb hervorragend besetzt. Angeführt wird das 16er Feld von Noah Rockstroh (TC Markdorf – DRL 160), der bei der Premierenveranstaltung vor vier Jahren die Kategorie U18 gewonnen hatte. Sein damaliger Finalgegner Julian Klose (TC Friedrichshafen – DRL 227) ist ebenfalls am Start und ist an Position zwei gesetzt. Die weiteren Gesetzten sind David Rebholz (TC Nicolai Konstanz – DRL 367) und Fabian Penzkofer (TC Augsburg Siebentisch – DRL 374). Angesichts des hochklassigen Teilnehmerfeldes ist man seitens des Veranstalters gespannt, wie sich der mit einer Wildcard ausgestattete Noah Wallace (TC Meckenbeuren-Kehlen) schlagen wird. Für die Zuschauer wird sicher toller Tennissport geboten und vielleicht sieht man am Wochenende ein Nachwuchstalent, das einmal auf der großen Tennisbühne landen wird. Spielbeginn ist an beiden Turniertagen um 9 Uhr.